Home / Projekte / Zukunftskraftwerk PV

Zukunftskraftwerk PV

ZukunftskraftwerkPV-BEL_CustomizedHybrid

Photovoltaik-Hybridkraftwerke liefern Netzdienstleistungen und übernehmen Aufgaben der konventionellen Kraftwerke

Bisher bestand die Hauptaufgabe für Photovoltaik-Anlagen im Kraftwerksmaßstab hauptsächlich darin, günstigen und sauberen Strom zu erzeugen. Netzdienstleistungen wie Frequenzregelung, Sekundärregelung, Spannungsregelung und Schwarzstartfähigkeit werden traditionell von fossilen Kraftwerken erbracht. Mit dem Umstieg von konventionellen Kraftwerken auf Erneuerbare Energie werden jedoch immer weniger Kohle- und Atomkraftwerke am Netz sein. Wie neuartige Photovoltaik-Hybridkraftwerke stillgelegte konventionelle Kraftwerke kompensieren können, damit die Netzstabilität ausschließlich mit erneuerbaren Erzeugern garantiert werden kann, will das Verbundforschungsprojekt „Zukunftskraftwerk Photovoltaik“ aufzeigen. Die acht Partner des Verbundes – sechs Unternehmen und zwei Forschungseinrichtungen – entwickeln umfangreiche technische Lösungen, um Wechselrichter sowie andere Anlagenteile für die erweiterten Anforderungen zu ertüchtigen.

Außerdem sollen innovative Möglichkeiten für Kosteneinsparungen in allen Bereichen von PV-Kraftwerken erforscht und entwickelt werden, um die Solarstromerzeugung weiter günstiger zu machen, damit sie mittelfristig trotz sinkender Vergütungen wirtschaftlich zu betreiben ist und langfristig ohne staatliche Unterstützung auskommen kann. Dies soll für Anwendungen im In- und Ausland gelten, wobei gerade im nichteuropäischen Ausland den Funktionen der Netzstabilisierung und dem Parallelbetrieb mit Dieselgeneratoren eine Schlüsselrolle zukommt.

Mit Blick auf die gesamten Lebensdauerkosten von PV-Kraftwerken erarbeiten die Projektpartner sowohl Analysen zur Senkung von Fehlern und Ausfällen sowie Lösungsansätze für neuartige Service- und Instandhaltungsgeräte.

Top